DUSV Loipersdorf – SV Reifen Reichl DK 1:3 (1:1)

Wie schon im 1. Test gegen Tobaj brauchte der SVDK auch in Loipersdorf eine 20-minütige Anlaufzeit um auf Betriebstemperatur zu kommen. Den Anfangs spielten nur die Hausherren, hämmerten in dieser Phase einen Foulelfmeter an die Querlatte und gehen kurz darauf mit 1:0 in Führung (21.Min.).
Erst dann startete der SVDK wieder seine vielversprechenden Offensivaktionen, doch Bruno PISKAC, Matija KOLAR (2x) und Christian RESETARITS fehlte aber die letzte Konsequenz im Strafraum.
Mit einem platzierten Schuß, unhaltbar ins lange Eck, gelang dann „Rückkehrer“ Philipp WOLF noch vor der Pause der verdiente Ausgleich (41. Min.).
Bedingt durch die vielen Wechsel auf beiden Seiten in HZ 2 verflachte kurzzeitig die Partie.
Als nach 65 Minuten Bruno PISKAC und gleich darauf Patrik PREINER am Tormann der Hausherren scheiterten und weil auch Loipersdorf offensiv harmlos blieb, sah es nach einem Unentschieden aus.
Aber im Finish schlug dann der eingewechselte „Jungspund“ Niki PUMMER (siehe Bild) zu. Nach feinen Pässen in die Tiefe überspielt er zweimal gekonnt den Loipersdorf-Goalie und sichert sich so seiner Mannschaft einen 3:1-Sieg.

Vorschau: Nächstes Spiel am Samstag, den 18. Juli um 17 Uhr in DK
SV Reifen Reichl DK – SV Heiligenbrunn