Damals 1956

Im Vereinsvorstand gab es in diesem Jahr kaum Änderungen. Bei der am 15. Jänner stattgefundenen Jahreshauptversammlung erhielten Nikitscher Franz als Sektionsleiter, Staber Eduard als Kassier und Herrklotz Alexander als Trainer neue Aufgaben.

Aus Anlaß des 25jährigen Bestandsjubiläums wurde am 22. Juli 1956 das Gründungsfest gefeiert. Bei diesem Jubiläum nahmen folgende Sportvereine teil: Rudersdorf, Burgau und Mogersdorf, weiters die Männergesangsvereine D.-Kaltenbrunn Dorf und Berg, der Kriegsopferverband D.-Kaltenbrunn, sowie die Gemeindevertretung.
Der Festzug sammelte sich beim Clublokal Jany und marschierte von dort mit Musik zur Heldenehrung zum Kriegerdenkmal. Sodann marschierte der Festzug zum Sportplatz, wo Dir. Tajmel Josef die Festansprache hielt. Obmann Gölles Franz überreichte folgende Personen die Urkunde als Ehrenmitglieder:

Himmler Rudolf
Jany Elemer
Lagler Julius
Löffler Franz
Nikitscher Franz
Simandl Julius
Dir. Tajmel Josef

Anschließend begannen die Jubiläumsspiele:
SV D.-Kaltenbrunn – Burgau 1:0
Mogersdorf – Rudersdorf 0:7
Finale: SV D.-Kaltenbrunn – Rudersdorf 2:9
Der Festtag endete mit einer Tanzunterhaltung im Clublokal Jany.

Die weiteren Veranstaltungen wie der Gesellschaftsball und das Preiskegeln waren schlecht besucht und daher finanziell unrentabel. Das Preiskegeln sollte bereits um 8.00 Uhr Vormittag beginnen, jedoch wurden erst um 14.00 Uhr am Nachmittag die Plakate angeschlagen.

Auch im Frühjahr 1956 wurde ohne Verbandsanmeldung eine Meisterschaft ausgetragen. Nach den Hin- und Rückspielen gab es folgenden Tabellenstand:

1. Mogersdorf
2. Eltendorf
3. SV D.-Kaltenbrunn
4. Bocksdorf

Im Herbst 1956 stellte der Burgenländische Fußballverband endlich eine zweite Spielklasse im südlichen Burgenland auf. Daraufhin wurden 24 Spieler seitens des SV D.-Kaltenbrunn angemeldet. Dr. Leonhardt untersuchte kostenlos alle 24 Spieler.
Am 23. Sept. begann die Herbstmeisterschaft mit folgenden Vereinen: Sulz, Strem, Eltendorf, Mogersdorf und D.-Kaltenbrunn.
Unser Verein belegte am Ende punktegleich mit Mogersdorf den ausgezeichneten 2. Platz.

Leider haben wir auch in diesem Jahr schwere Verluste zu verzeichnen.
Unsere Sportkameraden Willibald Wilfinger und Richard Kracher mussten durch einen tragischen Unfall ihr Leben lassen. Wir werden ihnen ein treues Gedenken bewahren.

Kommentar verfassen