Damals 1953

Nachdem Herr Lehrer Szabo Emmerich die Obmannstelle aus persönlichen Gründen nicht annehmen konnte, wurde Herr Ing. Szelesny Hans bei der Generalversammlung einstimmig zum Obmann gewählt.

Er führt aus:

„Ich nehme die Stelle nur unter der Bedingung an, dass sämtliche Mitglieder und Sportler treu zum Verein stehen und Beschlüsse des Vorstandes restlos erfüllt und befolgt werden.“

Obmann-Stellvertr.: Nikitscher Franz
Kassier: Sigeth Otto
Kassier-Stellver.: Erkinger Willibald
Schriftführer: Grabner Karl
Sekt.-Leiter: Szabo Emmerich
Zeugwart: Erkinger Franz, Nr.62
Trainer: Wolf Julius
Kapitän: Wolf Alfred

Im Frühjahr begannen die Spiele mit frischem Mut. Zu Pfingsten wurde ein Pokalturnier veranstaltet, an dem die Vereine Heiligenkreuz und Rohrbrunn teilnahmen. Der Pokal verblieb wegen Streitigkeiten beim Veranstalter, ebenso nach den Pokalspielen gegen Steweag Oberwart und Rudersdorf.
Schließlich wurde der Pokal anlässlich eines Freundschaftsspieles dem SV Steweag Oberwart überreicht.
Nebenbei wurden einige Spiele, wie Bergen gegen Dorf, 1. Mannschaft gegen Alt-Herren ausgetragen, die zur Zufriedenheit aller Parteien endeten.

Kommentar verfassen