Beachtliches 0:0 gegen Tabellenführer!

UFC JENNERSDORF – SV REIFEN REICHL D.-KALTENBRUNN 0:0

Mit einem taktisch klugen und kämpferisch starken Auftritt holte sich der SVDK im Nachtragsspiel gegen den Tabellenführer und Favoriten Jennersdorf einen Punkt.

Obwohl mit Ivan BARNJAK, Patrick HIRSCHBECK und Jens KOCH (alle gesperrt) bei der ZIEGNER-Elf wichtige Spieler fehlten, war mit freiem Auge nicht erkennbar, welche Mannschaft um den Titel bzw. gegen den Abstieg spielt.
Vor allem in der 1. HZ waren Spielanteile und Chancen gleichmäßig verteilt.
Die ersten Corner verbuchte der SVDK, ebenso die ersten Chancen, doch Bernd GFRERER trifft vom Sechzehner den Ball nicht voll (12. Min.) und nach einem starken Konter über Alex SIEGL klärt ein Abwehrspieler der Hausherren vor Jochen HAFNER in den Corner (24. Min.).
Die größten Möglichkeiten auf Jennersdorfer Seite hatten in der 29. Min. Tobias Mencigar, der nach einer Hereingabe von Markus Pimpel am Ball vorbeirutscht und Matthias Wagner in der 36. Min., der nach einem Fehler unserer Abwehr freie Bahn hat, sein Heber über SVDK-Goalie Patrick WEBER aber auf das Tornetz fällt.

Die Topchance zur Führung hatte aber der SVDK in der 38. Min.
Diesmal geht Jochen HAFNER rechts durch, rollt auf für Jürgen HÜTTER, der verfehlt aber mit links knapp das Tor.

In der HZ wurde es laut in der Jennersdorfer Kabine. Wer aber jetzt mehr Power (Druck) vom Tabellenführer erwartet hat, wurde auch in HZ 2 bitter enttäuscht. An ihrem Spiel änderte sich wenig.
Der SVDK ließ die Hausherren auch weiterhin nicht ins Spiel kommen und hält mutig dagegen. Wohl verlagerte sich das Spielgeschehen etwas mehr in unsere Hälfte und ihre Möglichkeiten häuften sich, aber unsere Abwehr incl. dem starken Goalie Patrick WEBER (siehe Titelfoto) läßt nichts anbrennen.
So scheitern mit einer Doppelschusschance Julian Resch und Matthias Wagner (65. Min.), auch Markus Pimpel nach einem weiten Ausschuß (68. Min.) und abermals Julian Resch nach einem Alleingang (70. Min.) konnten Goalie Patrick WEBER nicht bezwingen.

Jeweils nach Standardsituationen kommt auch der SVDK noch zu Möglichkeiten. Bei zwei Freistössen von Jürgen HÜTTER kommen Jochen HAFNER (72. Min.) und Christian RESETARITS (87. Min.) noch zum Schuß, treffen aber den Ball nicht voll und Bernd GFRERER’S Freistoß aus 18 Meter streicht übers Kreuzeck (79. Min.).
Am Ende bleibt es beim 0:0.

Fazit: Mit einer tadellosen kämperischen Leistung bot der SVDK dem Tabellenführer über 90 Minuten Paroli und kam so zu einem wertvollen und verdienten Punktgewinn.

AUFSTELLUNG in JENNERSDORF:
Patrick WEBER; Marco POTZMANN, Bence KISS, Bernd GFRERER, Dominik POTZMANN (61. Jürgen SCHABHÜTTL); Alexander SIEGL, Patrik PREINER, Jürgen HÜTTER, Marco SCHNECKER (79. Simon PUSTELNIK), Christian RESETARITS; Jochen HAFNER.

RESERVE:
UFC JENNERSDORF – SV REIFEN REICHL D.-KALTENBRUNN 7:0 (1:0)
Konnten die SVDK-Jungs die Partie in der 1. HZ noch einigermassen offen halten, brachen in der 2. HZ alle Dämme und Simon PUSTELNIK u. Co mußten mit einer 7:0-Packung nach Hause fahren.