5:4 – „Last-Minute-Sieg“ in Goberling!

ASKÖ GOBERLING – SV REIFEN REICHL D.-KALTENBRUNN 4:5 (2:3)

Tore:
1:0 Marko Radotovic (5.)
1:1 Alex SIEGL (12.)
1:2 Patrik PREINER (16.)
2:2 Thorsten Schranz (25.)
2:3 Bernd GFRERER (45.)
3:3 Daniel Grabenhofer (52.)
4:3 Marko Radotovic (70.)
4:4 Patrik PREINER (84.)
4:5 Christian RESETARITS (90.)

Mit dem 5:4-Sieg in Goberling sicherte sich der SVDK im letzten Saisonspiel aus eigener Kraft den Klassenerhalt. Herzliche Gratulation an Trainer Helfried ZIEGNER und sein Team.

Zum Torefilm:
Es war ein „Torchancen-Festival“ in Goberling. Fast jeder Angriff beiderseits führte zu einer Möglichkeit.
Den Trefferreigen eröffnen die Hausherren in der 5. Minute. Freistoss hoch in den Strafraum, Kopfball Radotovic – 1:0.
12. Min.: 1:1 – Nach einer Hereingabe von Christian RESETARITS scheitert Patrik PREINER an Goberling-Goalie Friedel, Alex SIEGL staubt ab.
15. Min.: 1:2 – Corner Jürgen HÜTTER, Kopfball Patrik PREINER.
Bei einem Lattenpendler von Patrik PREINER (18.MIn.) und einem Stangenschuß von Christian RESETARITS (22. Min.) hatten die Hausherren Glück.
25. Min.: 2:2 – Ballverlust von „Preini“ am eigenen Sechzehner, Thorsten Schranz zieht ab.
Dann vergeben Schranz für Goberling (Kopfball aus 10 cm), Christian RESETARITS ebenfalls per Kopf, frei vom Fünfer und Jürgen HÜTTER (Pfostentreffer der 3.) für den SVDK.
45. Min.: 2:3 – Freistoß von Ivan BARNJAK, Kopfball Bernd GFRERER.

Die schlampige Chancenverwertung rächte sich nach der Pause.
52. Min: Marco POTZMANN und Co. vertendeln im eigenen Sechzehner den Ball, Grabenhofer kommt zum Schuß und erzielt den erneuten Ausgleich.
In der Folge vergeben Jochen HAFNER (60. Min.) und Christian RESETARITS (66.) die SVDK-Führung.
In der 70. Min. nutzen die Hausherren einen mißglückten Auswurf von SVDK-Goalie Patrick WEBER durch Legionär Radotovic zum 4:3.
Für einen versöhnlichen Abschluß (der Klassenerhalt stand nach der Kohfidisch-Führung in Stegersbach schon fest) sorgten am Ende „Kopfballgott“ Patrik PREINER in der 84. Min. – er köpft eine Flanke von Christian RESETARITS in den Winkel und letzter selbst in der 90. Min. – ein Zuspiel von Bernd GFRERER schlenzt er ins lange Eck – für den späten Sieg.

Fazit:
Am Ende wußte man nicht, sollten wir nach dem feststehenden Klassenerhalt Lachen (sich freuen) oder Weinen (traurig sein). Man hoffte doch das das gemeinsame Schaffen des Zieles ein Zusammenschweissen und Auftrieb gibt, aber das Gegenteil ist der Fall. Die Mannschaft zerfällt. Viele Leistungsträger verlassen den Verein, der in nächster Zeit mit einem großen Aderlass zu kämpfen hat. Aber wir werden das Schaffen und soviel steht fest: Der SVDK wird niemals untergehen!

AUFSTELLUNG in Goberling:
Patrick WEBER; Patrick HIRSCHBECK (46. Jochen HAFNER), Jürgen SCHABHÜTTL, Ivan BARNJAK, Dominik POTZMANN (75. Marco SCHNECKER); Alex SIEGL, Marco POTZMANN (56. Jens KOCH), Jürgen HÜTTER, Bernd GFRERER, Patrik PREINER; Christian RESETARITS.

RESERVE:
ASK GOBERLING – SV REIFEN REICHL D.-KALTENBRUNN 0:19 (0:9)

Mit einem wahren Schützenfest beenden die Jungs von Sigi PUSTELNIK und Philipp WOLF die heurige Meisterschaftssaison. Tabellenendstand: 5. Platz mit 51 Punkten, Torverhältnis: 81:54
Die Tore in Goberling erzielten: Marco SCHNECKER (4), David SCHNECKER (3), Bence KISS (3), Thorsten ERNST (3), Florian WILFINGER (2), Jens KOCH (1), Kevin GRÖLLER (1), Simon PUSTELNIK (1) und Benjamin Pauger (1)