3:4 – Last-Minute-Sieg für Tatzmannsdorf!

SC BAD TATZMANNSDORF – SV REIFEN REICHL D.-KALTENBRUNN 4:3 (2:3)

Tore:
1:0 Luka Grgic (8.)
1:1 Jürgen HÜTTER (20.)
1:2 Jürgen HÜTTER (25.)
2:2 Luka Grgic (32.)
2:3 Joachim FUCHS (36.)
3:3 Luka Grgic (50. Elfer)
4:3 Dorian Puretic (89.)

Der SVDK, ohne Matija KOLAR, Luka CALOPA und Marco POTZMANN, mit mehr Ballbesitz zu Beginn und mehr in der Hälfte des Gegners, das erste Tor machten aber trotzdem die Hausherren.

8. Min.: Beim Schuß vom freigespielten L. Grgic war SVDK-Goalie Patrick WEBER noch dran, aber der Ball senkt sich via Bogenlampe in unser Tor.
Der SVDK nicht geschockt, nahm das Spiel in die Hand und drehte innerhalb von 5 Minuten die Partie.

20. Min.: Ein Zuspiel von Jochen HAFNER schlenzt Jürgen HÜTTER (Bild) per Aussenrist ins heimische Tor – 1:1.
25. Min.: Ein Mißverständnis in der Abwehr nutzt abermals Jürgen HÜTTER zur Führung – 1:2.

Eine Orientierungslosigkeit in unserer Abwehr führte dann zum Ausgleich in der 32. Minute wiederum durch Legionär Grgic.

36. Min.: die erneute SVDK-Führung.
Joachim „Jogi“ FUCHS zieht aus gut 30 Meter ab und der Ball passt genau.
HÜTTER & Co gehen mit einer 3:2-Führung in die Pause.

Gleich nach dem Wechsel gibt es nach Foul von Franjo PINTARIC Elfer für die Hausherren.
Luka Grgic trifft vorerst nicht und knallt den Ball an den Innenpfosten, aber Schiri Akar ließ den Elfer wiederholen (vorzeitiges Hineinlaufen unserer Spieler in den Strafraum) und diesmal läßt Grgic Goalie Patrick WEBER keine Chance – 3:3.

Danach verpassten beide Teams bei Kontern, zu der die löchrigen Abwehrreihen einluden, vorzeitig alles klarzumachen.

Bei zwei gefährlichen Kopfbällen der Heimischen konnte sich Patrick WEBER auszeichnen (63., 75.), beim SVDK hatten Patrik PREINER (77. Min.) und Bruno PISKAC (82. Min.) einen aufgelegten Matchball, schiessen aber allein vor Tatzmannsdorf-Goalie Alexander Weber über das Tor.

Passend zu unserer Seuchensaison das Siegtor der Heimischen in der 89. Minute.
Als alle schon mit einem Remis rechneten, das auch gerecht gewesen wäre, verliert Jochen HAFNER knapp vor dem Strafraum des Gegners den Ball, ein Abwehrspieler schlägt den Ball blind in unsere Hälfte, Patrik PREINER rutscht weg und Dorian Puretic trifft zum vielumjubelten Tatzmannsdorf-Sieg.

Fazit: Eine insgesamt unterhaltsame Partie mit fußballerischen Defiziten, aber teils schönen Toren. Trotz zweimaliger SVDK-Führung am Ende wieder keine Punkte.

Reserve:
SC BAD TATZMANNSDORF – SV REIFEN REICHL DK abgesagt.
Nichtantreten unserer Mannschaft.