3:1 – Nachbarduell an den SVDK!

(Bild: Die Erleichterung nach dem 1. Sieg)

SV Reifen Reichl D.-Kaltenbrunn – SV Kukmirn 3:1 (1:0)

Tore:
1:0 Patrik PREINER (10.)
2:0 Jürgen HÜTTER (60.)
3:0 Stefan ERKINGER (76.)
3:1 D. Soltic (90. Min.)

Obwohl fast 70 Minuten in Unterzahl gewinnt der SVDK das Prestigeduell gegen den Nachbarn aus Kukmirn hochverdient mit 3:1 und feierte den ersten Sieg in der laufenden Meisterschaft.
In der 10. Min. die frühe Führung der TOT-Elf. Eine Riesenchance von Jochen HAFNER wehrt Gäste-Goalie Safar in den Corner ab, den daraus resultierenden HÜTTER-Corner köpft Patrik PREINER unhaltbar zum 1:0 ein.
Dann schwächt sich der SVDK selbst. Nach Torraub mußte Dominik POTZMANN in die Kabine (26. Min.)
In Folge hatte dann Kukmirn wohl etwas mehr vom Spiel, strahlte aber auch in Überzahl keine Torgefahr aus.

HZ 2: SVDK kontert die Gäste aus

60. Min.: Einen schnellen Gegenangriff über Matija KOLAR und Luka CALOPA schließt Jürgen HÜTTER ab – 2:0.
76. Min.: Weiter Einwurf von Marco Potzmann, Luka CALOPA verlängert in den Lauf des eingewechselten Youngsters Niki PUMMER und dessen ideale Hereingabe verwertet Stefan ERKINGER mühelos – 3:0.

In der Nachspielzeit kommen die Kukmirner noch zu ihrem Ehrentreffer durch D. Soltic.

In der 4. Runde ist auch der SVDK in der 1. Klasse angekommen.
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung nach numerischer Schwächung gewinnt die TOT-Elf am Ende verdient gegen allerdings schwache Kukmirner.

Reserve:
2:1-Sieg für den SVDK.
Zweifacher Torschütze wie in Großpetersdorf: Marco SCHNECKER