2:4 – SVDK bleibt auch in Neuhaus sieglos!

UFC NEUHAUS/KLB – SV REIFEN REICHL D.-KALTENBRUNN 4:2 (1:1)

Tore:
0:1 Christian RESETARITS (10.)
1:1 Marko Marjanovic (13.)
2:1 Franjo Pintaric (47. Eigentor)
2:2 Patrik PREINER (54.)
3:2 Filip Dukanovic (58. Elfer)
4:2 Marcel Unger (68.)

Nach einer kleinen Ewigkeit (Anm.: 24 Jahre) kam es wieder zu einem Meisterschaftstreffen gegen den UFC Neuhaus/Klb.
Und bei diesem Wiedersehen erweist sich der SVDK als angenehmer und gnädiger Gast, verschonte die Hausherren in HZ 1 mit Toren und hält sie am Leben und lud sie in HZ 2 zum Toreschiessen ein.

Nach Chancen von Jochen HAFNER, Andre SCHABERL und Christian RESETARITS, die logische Führung für den SVDK in der 10. Minute, überlegt erzielt von Christian RESETARITS nach Vorarbeit von Matija KOLAR.
Das sture Festhalten von Trainer TOT an der Dreierkette wurde schon 3 Min. später mit einem billigen Tor bestraft. Ballverlust im Vorwärtsgang, Neuhaus zieht in Überzahl auf unser Tor und Marjanovic gleicht aus (13. Min.).
Danach lief das Spiel fast durchwegs auf das Neuhauser Tor, aber Christian RESETARITS, Dominik POTZMANN und Jochen HAFNER mit einer Doppelchance vergeben die sichere Führung.
Das Positivste für Neuhaus zur Pause war das Ergebnis von 1:1.

Gleich nach dem Wechsel produziert Franjo PINTARIC ein unglückliches Eigentor. Er fälscht einen hohen Ball in unseren Strafraum ins eigene Tor ab. 2:1 f. Neuhaus (47. Min.).
Ein Hoffnungsschimmer kommt nach dem schönen Ausgleichstor von Patrik PREINER auf, der eine Flanke von Christian RESETARITS direkt unter die Latte knallt (54. Min.).
Dieser aber war nur von kurzer Dauer. In der 58. Min. geht Neuhaus aus einem Elfer mit 3:2 in Führung (Foul an Marjanovic), F. Dukanovic verwandelt sicher.

Dann kommt es noch schlimmer.

Majcenic und Dukanovic waren von unserer Abwehr nicht zu halten, letzterer legt auf für M. Unger, der zum 4:2 einschiebt (68.).
Nach Gelb-rot für Joachim FUCHS nach einer Notbremse (70. Min.), hatte noch Jochen HAFNER mit einem Lattenpendler Pech, aber der SVDK hatte dann in Unterzahl nichts mehr entegen zu setzen und Neuhaus spielte den Sieg trocken nach Hause.

Ein schwacher Trost: es gibt noch 4 schwächere Teams hinter uns!

Reserve:
UFC NEUHAUS/KLB – SV REIFEN REICH DK 0:3 (0:1)
Dreifacher Torschütze Marco SCHNECKER, der sich mit insgesamt 12 Toren an die 2. Stelle der Torjägerliste setzte.