2:0 – Wichtiger Sieg gegen Olbendorf!

SV REIFEN REICHL D.-KALTENBRUNN – SV OLBENDORF 2:0 (1:0)

Tore:
1:0 Bernd GFRERER (30.)
2:0 Patrick HIRSCHBECK (53.)

3 Spiele, 2 Siege, 1 Unentschieden, 7 Punkte so lautet die makellose Bilanz von Trainer Helfried ZIEGNER und seiner Mannschaft nach dem verdienten und wichtigen 2:0-Sieg gegen Olbendorf.

Das Spiel begann mit einer Chance für Olbendorf. Nach einer Flanke von Dominik Unger kommt Robert Tuider frei zum Kopfball, doch SVDK-Goalie Patrick WEBER hält (5. Min.).
Diese Möglichkeit sollte ihre einzige vor der Pause bleiben.
Danach war der SVDK das aktivere Team, erspielte sich ein Chancenplus, doch die guten Offensivaktionen wurden schlampig zu Ende gespielt:
8. MIn.: Nach feinen Pass von Jürgen HÜTTER legt Jochen HAFNER vor Gäste-Goalie Admir Halilovic schlecht zur Mitte ab,
16. Min.: Wieder zieht Jochen allein auf das Tor, schließt aber zu früh und zu schwach ab,
18. Min.: Corner von Marco SCHNECKER, Kopfball Ivan BARNJAK knapp daneben,
26. Min.: Diesmal zieht Alex SIEGL von rechts auf das Gästetor, auch seine Hereingabe findet keinen Abnehmer.

Eine Standardsituation führte dann zur SVDK-Führung.

30. Min.: Freistoß von Ivan BARNJAK hoch in den Strafraum, Bernd GFRERER schraubt sich in die Höhe und köpft zum 1:0 ein.
Das war gleichzeitig auch der Pausenstand.

Mit der ersten Chance nach Wiederbeginn erhöht der SVDK auf 2:0.

53. Min.: Eine herrliche Kombination über Jürgen HÜTTER – Patrik PREINER schliesst Patrick HIRSCHBECK erfolgreich ab.
Dieses 2:0 gab zusätzlich Sicherheit.
Der SVDK liess sich jetzt eine Spur tiefer zurückfallen, setzte über die schnellen Flügel Alex SIEGL und Patrick HIRSCHBECK auf Konter, hatte auch noch die eine oder andere Möglichkeiten (HIRSCHBECK, RESETARITS), ein Tor gelang aber nicht mehr.
Edin Ibric brachte nach seiner Einwechslung wohl frischen Wind ins Olbendorfer Angriffsspiel, aber ihr Aufbäumen war halbherzig und kopflos. Standards und hohe Bälle in unseren Strafraum sorgten wohl für etwas Verwirrung, zu mehr nicht.
Unsere Defensive stand hervorragend und geriet nie in Gefahr, den Sieg noch aus der Hand zu geben.

So blieb es am Ende beim vollkommen verdienten 2:0-Sieg für den kämpferisch überzeugenden und taktisch diszipliniert spielenden SVDK.

AUFSTELLUNG:
Patrick WEBER; Marco POTZMANN, Ivan BARNJAK, Bernd GFRERER, Jürgen SCHABHÜTTL; Alex SIEGL (85. Bence KISS), Marco SCHNECKER, Jürgen HÜTTER (73. Jens KOCH), Patrik PREINER, Patrick HIRSCHBECK; Jochen HAFNER (81. Christian RESETARITS).

RESERVE:
SV REIFEN REICHL D.-KALTENBRUNN – SV OLBENDORF 0:1 (0:0)
Auf der „Trainingswiese“ mußte sich der favorisierte SVDK durch ein spätes Tor mit 0:1 geschlagen geben.