1:2 – Fußball verkehrt in St. Michael!

SV ST. MICHAEL – SV REIFEN REICHL D.-KALTENBRUNN 2:1 (1:0)

Tore:
1:0 N. Pesec (44.)
2:0 N. Pesec (81.)
2:1 Matija KOLAR (84.)

Eine verrückte Partie in St. Michael.
Angriff auf Angriff rollte auf das Tor der Hausherren, die sich nur aufs Verteidigen konzentrierten und selbst nichts für das Spiel taten, aber als 2:1-Sieger vom Platz gingen.

Der SVDK fand lange nicht die Lücke in der dichtgestaffelten Abwehr, fand man sie, fehlte einfach die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor.
Die größten Chancen in HZ 1:
18. Min.: Matja KOLAR steckt durch für Luka CALOPA, der hämmert vom Elfer drüber
37. Min.: Bruno PISKACS überspielt St. Michael-Goalie Kavac und hebt den Ball aufs Tornetz
39. Min.: Marco POTZMANN, rechts komplett frei, trifft das Tor nicht.

Aus dem Nichts die Führung für St. Michael.
N. Pesec trifft aus einem Freistoss aus gut 35 Meter für die Hausherren (44. Min.)

Auch in HZ 2 dasselbe Bild. Der SVDK, angetrieben von Spielertrainer Stani TOT und Kap. Jürgen HÜTTER, schnürte die Hausherren in deren Hälfte ein und erarbeitete sich Chance um Chance.
Die Topmöglichkeiten in HZ 2:
54. Min.: Bruno PISKAC frei aus 8 Meter. Reflexabwehr von St. Michaels Bestem, Tormann Kavac.
58. Min.: Luka CALOPA macht alles richtig, überspielt die gesamte Verteidigung, diesmal rettet Kavac mit Fußabwehr.
62. Min.: Wieder zieht Bruno PISKAC allein auf Kavac und verzieht.

In der 81. Min. verdribbelt sich Bruno PISKAC im Vorwärtsgang und den darauffolgenden Konter schließt N. Pesec trocken zum 2:0 ab.
3 Minuten später verkürzt Matija KOLAR nach einem Alleingang auf 1:2.

Das Spiel endet dann mit einer Hundertprozentigen für den SVDK, Luka CALOPA scheitert aus 5 Meter am heimischen Goalie, und einer unfassbaren 1:2-Niederlage.

Fußballwelt verkehrt in der 1. Klasse.
So steht eine Minimalistentruppe auf Platz 2, die bessere tümpelt auf Platz 9 herum.

Reserve:
SV St. Michael – SV Reifen Reichl D.-Kaltenbrunn 1:2 (1:1)
Die Reserve gewinnt bereits zum vierten Mal. Herzliche Gratulation.
Die beiden Tore zum 2:1-Auswärtssieg erzielten Simon PUSTELNIK und Dominik POTZMANN.